Last Update: 22. Januar 2018 Home Impressum Kontakt Sitemap Gästebuch
Montag - 22. Januar 2018 - 02:48 Uhr
Presse
FV Germania 1919 Würmersheim e.V.
1 Würmersheim 15 41
2 Loffenau 16 37
3 Sasbach 16 27
18. Spieltag
So, 04.03.18
15:00 Uhr
FVW - FV Baden-Oos
12:45 Uhr
FVW II - FV Baden-Oos II
15. Spieltag
Erste Mannschaft
FVW - Unzhurst 1:0
Zweite Mannschaft
FVW II - Unzhurst II 5:1
Hier geht´s zur Homepage der Germania Klause unter der Leitung von Familie Sakellaris
Aktuelle Presseberichte
Internationales Pfingstturnier in Spanien
A- und B-Junioren zu Gast in Calella
25.05.2016
Es hat mittlerweile Tradition, dass die Jugendabteilung des FV Germania Würmersheim alle zwei Jahre die Reise nach Spanien organisiert, um dort am Internationalen Pfingstturnier der vom DFB unterstützten Organisation „Komm Mit“ teilzunehmen. Insgesamt 26 Spieler und vier Betreuer der SG Au/Würmersheim/Neuburgweier machten sich am späten Freitagabend mit dem Bus auf den Weg nach Calella an der Costa Maresme. Nach einer 13-stündigen Busfahrt war man endlich am Ziel, bezog die Zimmer und erkundete zunächst die Umgebung, ehe der Abstieg des VfB Stuttgart gemeinsam verfolgt und am Abend gefeiert wurde.

Am Sonntag machte sich die Gruppe auf den Weg zum Laser Tech, wo die A- und B-Junioren gegeneinander antraten. Ein am Ende knapper Sieg für den älteren Jahrgang stand zu Buche. Wegen des Feiertags am Montag vergnügte man sich bei angenehmen Temperaturen am Strand und machte erneut das Nachtleben unsicher. Am Dienstag startete dann das Turnier mit der großen Eröffnungsfeier im Stadion von Pineda de Mar. Über 150 Mannschaften nahmen in diesem Jahr teil. Leider lief es sportlich für unsere Mannschaft, die altersgemischt antrat, nicht gut. Dies rückte aber aufgrund der beiden ernsthaften Verletzungen von Fabian und Lukas auch schnell in den Hintergrund. Mehrstündige Krankenhausaufenthalte für die Spieler waren die Folge. Wir wünschen beiden auf diesem Wege noch einmal gute Besserung und hoffen auf einen guten Heilungsverlauf. Nichtsdestotrotz fuhr man am Abend in die Partymetropole Lloret de Mar und feierte ausgiebig. Das Aufstehen zu den nächsten Gruppenspielen in modernen Fußballstadien fiel dem ein oder anderen daher schwer, doch Ausnahmen wurden keine gemacht. Der Mittwochabend verlief dann eher ruhig, da am nächsten Tag der Ausflug nach Barcelona anstand.

Am Donnerstag fuhr man am Morgen mit dem Zug in die katalanische Hauptstadt. Bei herrlichem Mittelmeerwetter erkundeten die Jungs und ihre Trainer in Einzelgruppen den Hafen und die weltbekannte „Las Ramblas“. Auch das größte Stadion Europas – das Camp Nou des FC Barcelona – stand auf dem Programm. Der Blick in die Umkleidekabinen oder auf die größten Trophäen des Klubfußballs lassen Fußballerherzen höher schlagen. Ein kurzweiliger Tag führte die A-Junioren am Abend erneut nach Lloret de Mar, wo dieses Mal bis in die Morgenstunden gefeiert wurde. Der Freitag war dementsprechend ruhig. Das Frühstück fiel aus und der Strand wurde am Nachmittag aufgesucht. Einige nutzten noch einmal die Altstadt von Calella zum Shoppen, andere trafen schon die Rückreisevorbereitungen. Am Abend standen die Endspiele an, welche in einem vollen Stadion verfolgt wurden. Zum Abschluss trafen sich alle Spieler und Betreuer zum Pizzaessen, um die Woche gemeinsam ausklingen zu lassen, ehe es am Samstagmorgen zurückging.

Abgesehen von den Verletzungen hatte die Gruppe eine ereignisreiche Woche, bei der das Miteinander im Mittelpunkt stand. Ein großes Kompliment gilt den Jugendlichen, die sich stets an Abmachungen hielten und zu keinem Zeitpunkt aus der Reihe tanzten. Ein vorbildlicher Auftritt unserer Jungs, bei denen es schon längst keine Rolle mehr spielt, von welchem Stammverein sie kommen.

Danke
Wir sagen Danke für die Unterstützung und die zahlreichen finanziellen Spenden. Bedanken möchten wir uns bei unseren SG-Vereinen SV Au, FV Würmersheim und SC Neuburgweier, bei den Jugendabteilungen, bei den Alten Herren des FV Würmersheim sowie den zahlreichen privaten Spendern ohne die ein solcher Ausflug nicht möglich wäre.
Jahreshauptversammlung 2016
29.01.2016
Unser Erster Vorsitzender Wolfgang Bader konnte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung 60 Mitglieder im gut gefüllten Clubhaus begrüßen. In seiner Rede sprach Bader vom erfolgreichsten Vereinsjahr überhaupt. Dies unterstrich er mit dem Erfolg der Ersten Mannschaft im Bezirkspokal, der Meisterschaft und dem Pokalsieg der A-Junioren, dem Pokalsieg der B-Junioren und der Meisterschaft der D-Junioren. Auch in diesem Jahr befinde man sich auf einem guten Weg, was vor allem am ersten Tabellenplatz der Ersten Mannschaft deutlich wird. Der Aufstieg in die Landesliga könne am Ende der Saison die Krönung des sportlichen Erfolgs sein. Passend dazu konnte der scheidende Spielausschuss Walter Tritsch verkünden, dass mit beiden Trainern auch für die kommende Runde geplant wird.

Jugendleiter Herbert Fuchs stellte vor allem das 20. Willi-Wörner-Jugend-Gedächtnisturnier in den Vordergrund seiner Ausführungen. Beim Jubiläumsabend waren mehrere Gastredner anwesend. Als Gastgeschenk überreichte der DFB-U18-Nationaltrainer Guido Streichsbier ein Trikot der deutschen Nationalelf mit allen Originalunterschriften der Weltmeistermannschaft 2014. Dieses wurde den anwesenden Mitgliedern vorgestellt.

Besondere Erwähnung fand auch die von Jürgen Kessel initiierte Teilnahme am HALT-Projekt des Landkreises Rastatt und der damit verbundenen Zertifizierung als „jugendfreundlicher Verein“.

Auch in diesem Jahr stehen zahlreiche Veranstaltungen bevor, bei denen Festausschuss Michael Schlager auf die tatkräftige Unterstützung von vielen freiwilligen Helfern hofft.

Eine einwandfreie Kasse konnten die beiden Kassenprüferinnen unserer Kassiererin Andrea Stolz bescheinigen, so dass der Entlastung der Verwaltung nichts mehr im Wege stand.

Bei den Neuwahlen gab es nur vereinzelte Änderungen. Christina Jung stand nach 9 Jahren als Schriftführerin nicht mehr zur Verfügung. Christina Schneider übernahm ihren Posten. Die beiden Spielausschüsse Walter Tritsch und Marko Schneider, die beide auch zuvor jahrelang als Jugendtrainer im Verein tätig waren, stellten ebenfalls ihr Amt zur Verfügung. Mit Markus Helfer, der bereits seit dem Sommer mit dem Team arbeitet und Jimmy Bercher konnten zwei neue Spielausschüsse gefunden werden. Bader dankte allen ausscheidenden Mitgliedern der Verwaltung recht herzlich für ihre tadellose und vorbildliche Arbeit. Ebenfalls nicht mehr zur Verfügung steht seit geraumer Zeit Platzwart Stefan Ungerer, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr seine Dienste vollziehen kann. Einen Nachfolger konnte man bislang leider noch nicht finden.

Großen Dank sprach Bader außerdem dem Instandhaltungsteam aus, welches Woche für Woche vorbildliche Arbeit leistet und dafür sorgt, dass die ganze Platzanlage in einem einwandfreien Zustand erscheint. Pünktlich in der Zeit konnte die Sitzung schließlich, mit einer kurzen Handballunterbrechung, kurz nach 22 Uhr beendet werden.

Folgende Ämter wurden gewählt:

Erster Vorsitzender: Wolfgang Bader

Kassier: Andrea Stolz

Schriftführer: Christina Schneider

Kassenprüfer: Elvira Deck, Daniela Nold-Jung

Spielausschuss: James Bercher, Markus Helfer

Festausschuss: Michael Schlager, Michael Voß, Michael Dunz, Birgitt Schneider

Abtl. für Öffentlichkeitsarbeit und moderne Medien: Stephen Jung

Platzkassier: Frank Schorpp, Bernfried Siegel, Manfred Krebs

Bestätigt wurden außerdem Michael Schlager und Stefan Kleinbub als AH-Vorstand und Herbert Fuchs, Oliver Benz und Bernd Schlegel als Jugendvorstand.
20. Wiili-Wörner-Turnier
10. - 13.09.2015
Teil 1: Der Jubiläumsabend

Am Donnerstag Abend lud der Förderverein der Germania-Jugend Sponsoren, Gönner und viele ehrenamtlichen Helfer zum Jubiläumsabend in den Durmersheimer Bürgersaal. Zahlreiche Gäste fanden auch den Weg ins Durmersheimer Rathaus und waren gespannt auf die drei geladenen Gastredner.

Das Wort gehörte jedoch zunächst den einzelnen Verantwortlichen, die mit Grußworten die jahrelange gute Arbeit der Jugendabteilung lobten. Josef Gerstmann, der gekonnt und mit Witz durch das Programm führte, durfte zunächst Herrn Bürgermeister Andreas Augustin an das Rednerpult bitten, ehe Ortsvorsteher Helmut Schorpp den politischen Teil beendete. Vom Verband war Reiner Nold als stellvertretender Bezirksjugendwart anwesend. Als Erster Vorsitzender des Gesamtvereins begrüßte außerdem Wolfgang Bader die Zuhörer. Neben Lobeshymnen auf die Arbeit der Organisatoren und der vielfache Dank an die Sponsoren und Unterstützer ohne die ein solches Turnier schon lange nicht mehr durchführbar wäre, wurde vor allem auch das neu entworfene Logo in den Mittelpunkt der Grußworte gestellt. Benjamin Blust, ebenfalls ehemaliger Jugendspieler des FV Germania, erwies sich hierbei als absoluter Fachmann und traf den Geschmack der Gäste.

Natürlich wurde auch dem Namensgeber des Turniers, Willi Wörner, gedacht. Verwandte des ehemaligen Ortsvorstehers wurden begrüßt und Blumen überreicht.  Moderator Josef Gerstmann gab einen Einblick in die Geschichte des Turniers und führte die Zuhörer in die Anfangszeiten zurück. Mit Uli Schlessinger und Bärbel Huber waren auch zwei ehemalige Jugendleiter der Anfangszeiten zu Gast. In einer anschließenden Pause wurden die Gäste eingeladen sich an einem kleinen Buffet zu bedienen, Getränke waren ebenfalls in ausreichender Anzahl vorhanden.

Der Hauptteil des Abends stand schließlich noch bevor. Mit Guido Streichsbier konnte der aktuelle DFB-U18-Nationaltrainer als Redner gewonnen werden. Er betonte dabei die Wichtigkeit der Jugendarbeit im Fußball und erklärte den interessierten Zuschauern die Idee hinter der DFB-Nachwuchsförderung. Auch seine Arbeit beim DFB durchleuchtete Streichsbier, der weltweit unterwegs ist. Als Gastgeschenk überreichte er Jugendleiter Herbert Fuchs einen DFB-Trainingsabzug sowie das Nationaltrikot der A-Elf mit allen Unterschriften der Weltmeister 2014. Als zweiter Redner war Michael Bauer zu Gast, der aus dem Bereich Wirtschaft zu berichten hatte. Der Mercedes Produktionsleiter PKW Montage weltweit wusste ebenfalls spannend zu berichten, welche Aufgabengebiete ihm zu Teil werden. Er konnte seine Aufgabengebiete in Zusammenhang mit der Arbeit eines Fußballteams bringen. Beide müssen Höchstleistungen bringen, um zu funktionieren. In verschiedenen Schritten verdeutlichte Bauer die Parallelitäten. Als letzter Redner fungierte Dieter Klein, der Jugendbeauftragte der Polizei. Er betonte die Wichtigkeit der Jugendarbeit von Vereinen und konnte gute Nachrichten mitbringen. Zum einen ist die Jugendkriminalität in Durmersheim gesunken, zum anderen sei  laut Klein erwiesen, dass Jugendliche, die in Vereinen aktiv sind, weniger häufig straffällig werden.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden mit Torsten Feil und Heinz Fieker zwei  Verantwortliche geehrt, die schon seit den Anfangsstunden des Willi-Wörner-Turniers mit von der Partie sind. Seit 20 Jahren ist auf sie Verlass. Auch unserem Platzwart Stefan Ungerer wurde für seinen unermüdlichen Einsatz gedankt. Mit einem gemütlichen Umtrunk endete der Abend schließlich.

Teil 2: Das Turnierwochenende

Traditionell am letzten Ferienwochenende lud die Jugendabteilung zum Willi-Wörner-Gedächtnisturnier auf das Vereinsgelände ein. Bereits zum 20. Mal machten sich über drei Tage knapp 70 Mannschaften auf den Weg nach Würmersheim, um ihr Können unter Beweis zu stellen und die gut dotierten Preise zu erringen.

Am Freitagabend wurde das Fest mit dem Fassanstich durch Ortsvorsteher Helumut Schorpp und Bürgermeisterstellvertreter Werner Hermann offiziell eröffnet. Gleichzeitig begannen auch schon die B-Junioren, um ihren Cup zu spielen. Am Ende setzte sich in einem gut besetzten Teilnehmerfeld die SG Siemens im Finale gegen den Stadtrivalen SVK Beiertheim durch. In einem gut besuchten Festzelt sorgte am Abend DJ Stero alias Jonas Marggrander für Stimmung und traf dabei den Geschmack des jungen Publikums.

Zufrieden über den weitestgehend reibungslosen sportlichen Ablauf, der lediglich durch einige Absagen getrübt wurde, zeigte sich die Turnierleitung um Josef Gerstmann und Torsten Feil. In gewohnt souveräner Art moderierten sie über 21 Stunden die Turniere und sorgten für einen zeitlich perfekt getakteten Ablauf.

Für zwei Highlights des Jubiläumsturniers sorgte zum Einen die Freiwillige Feuerwehr, die es den kleinen und großen Gästen ermöglichte mit dem Drehleiterwagen auf 30 Meter hinauf zu fahren und dadurch einen seltenen Ausblick auf Würmersheim und das Sportgelände zu werfen. Die Besucher machten rege davon Gebrauch. Zum Anderen gab es auch ein kulinarisches Highlight. Marko Schneider, Ulrich Stolz und Dieter Behrendt bereiteten geräucherte Forellen zu, die von den zuvor genannten sowie Waldemar Eitelwein, Hans Jung und Fritz Deck gespendet wurden.

Abschließend zeigte sich die Jugendleitung um Herbert Fuchs und Oliver Benz erneut sehr zufrieden mit der Veranstaltung und dem Besucherandrang. Die Gäste lobten die gute Organisation und die reichhaltige Auswahl an Speisen und Getränken zu fairen Preisen. Das 20. Willi-Wörner-Gedächtnisturnier und dessen reibungslosen Ablauf ist das Ergebnis einer perfekten Zusammenarbeit von Verein, Ehrenamtlichen, Sponsoren und Unterstützern. Und ohne diverse Personen, Firmen und Institutionen einzeln zu nennen, dankt die Jugendabteilung allen, die zum Gelingen des 19. Willi-Wörner-Gedächtnis-Junioren-Fußballturnier beigetragen haben.
1. Fußballcamp des FV Germania
Fleißig gedribbelt und gepasst
07. - 09.08.2015
Sonnenschein, Fußball pur und zufriedene Gesichter wohin man sah – das 1. Fußballcamp des FV Germania Würmersheim war eine rundum gelungene Veranstaltung. Das Fußballcamp hatte der Verein komplett in Eigenregie organisiert und dauerte zweieinhalb Tage. 38 teilnehmende Kinder von den Minikickern bis zur C-Jugend waren begeistert.

Die 2 ½ Tage Fußball pur waren prallgefüllt: In acht Trainingseinheiten vertieften die Jugendtrainer Andreas Knoke, Michael Pangraz, Christian Schmidt sowie Christian und Adrian Vogel fußballerische Grundfertigkeiten. Nicht nur wegen der hohen Temperaturen kamen die altersmäßig in zwei Gruppen aufgeteilten Nachwuchskicker ins Schwitzen. Gleich in der ersten Trainingseinheit rauchte beim Koordinationsparcour so mancher Kopf. Danach standen intensive Passübungen zur Verbesserung der Beidfüssigkeit auf dem Programm. In anschließenden kleinen Spielformen konnte das Gelernte gleich angewendet werden.

Immer wieder wurden die Trainingseinheiten durch ausreichende Trinkpausen unterbrochen. Abkühlung brachte ein Rasensprenger und das aufgebaute „Entmüdungsbecken“. In den Pausen verpflegten die Ehefrauen der Trainer die Kicker mit Obst und Gemüse. Abgerundet wurde der erste Camp-Tag durch ein gemischtes „Champions-League-Turnier“, bei dem jüngere und ältere Spieler ein Team bildeten. Auf drei unterschiedlichen Spielfeldern, eins mit Jugendtoren, eins mit Minitoren und eins mit Dribbeltor, ging es für die sechs Mannschaften um Auf- und Abstieg. Bei Unentschieden sorgte das bekannte Spiel Schnick, Schnack, Schnuck - auch bekannt unter Schere, Stein, Papier - für Klarheit.

Am Samstag stand bei der älteren Gruppe das Training klassischer Spielsituationen 2 gegen 1 und als Steigerung 2:3 auf dem Plan: Passübungen, Ballannahme und die erfolgreiche Spielkombination auf dem Feld. Auch die Einübung strategischer Spielzüge, wie links antäuschen und rechts sprinten gehörten zum Pensum der Nachwuchskicker. Bei den Jüngeren standen Finten und Ballkontrolle sowie die Verbesserung der Reaktionsschnelligkeit auf dem Plan. Anwendung fanden die sogenannten Skills beim abschließenden erneuten Champions-League-Turnier.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des DFB-Fußball-Abzeichen. Eifrig sammelten die Nachwuchskicker beim Elferkönig, Flankengeber, Dribbelkünstler, Kurzpass-Ass und Kopfballkönig Punkte. Bei der anschließenden Urkundenverleihung freuten sich alle Teilnehmer über die Abzeichen in Bronze, Silber und Gold.

Das Konzept des Germania Würmersheim, beim Fußballcamp durch eigene Jugendtrainer Fußballwissen mit viel Spielfreude zu vermitteln, ist ganz offenbar gelungen: Trotz schwüler Hitze waren die Nachwuchs-Kicker engagiert bei der Sache, Ehrgeiz und Teamgeist war ihnen anzusehen. Jugendleiter Herbert Fuchs freute sich mit den Trainern über die große Resonanz. „Das Camp war in wenigen Tagen ausgebucht. Die angedachte Teilnahme am Ferienspaß der Gemeinde Durmersheim konnten wir aufgrund des großen Zuspruchs nicht erfüllen. Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die den Kindern dieses Erlebnis ermöglicht haben.“
Jahreshauptversammlung 2015
30.01.2015
Der erste Vorsitzende Wolfgang Bader konnte am vergangenen Freitag 60 Mitglieder zur Generalversammlung 2015 begrüßen. Nach der Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder gab Bader einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Mit dem Erreichen der Aufstiegsspiele unserer Ersten Mannschaft und der Meisterschaft der Zweiten Mannschaft kann das Jahr 2014 als erfolgreichstes Jahr in der Vereinsgeschichte bezeichnet werden. Umso kurioser, dass unsere beiden Aktivitätsteams in der laufenden Saison gegen den Abstieg kämpfen müssen. Bader gab sich, wie auch alle anderen Redner später, jedoch optimistisch das Blatt zum Guten zu wenden. Als positives Zeichen ist daher auch die vorzeitige Verlängerung mit den beiden Trainern Manuel Jung und Patrick Wagner zu werten. Die Errichtung der Flutlichtmasten auf dem Kleinspielfeld, welche in Eigenregie erfolgte, sorgte für merkbare Entspannung im täglichen Trainingsbetrieb. Bader betonte, wie auch später Kassiererin Andrea Stolz, die Notwendigkeit eines sparsamen Umgangs innerhalb des Vereins. Erfreulich waren dennoch die Einnahmen im vergangenen Jahr. Jugendleiter Michael Voß blickte ebenfalls zufrieden zurück. Der Pokalsieg der A-Jugend und die Meisterschaft der D-Junioren nannte er neben der Spanienreise der B-Jugend als Highlight des vergangenen Jahres. Damit spielen nun alle SG-Teams in der Bezirksliga – ein Niveau auf das man Stolz sein kann. Auch aktuell spielen die Jugendteams eine gute Rolle. Als Highlight für das Jahr 2015 steht das 20. Willi-Wörner-Jugendturnier im September an. Er dankte den 20 ehrenamtlichen Jugendtrainern, die bei Wind und Wetter drei- bis viermal die Woche auf dem Sportplatz agieren. Eine größere Investition ist in naher Zukunft notwendig, da der alte Rasenmäher ausgedient hat. Ca. 20000 Euro sind einzuplanen, weshalb die Vereinsführung beschloss, einen Spendenaufruf zu starten. Nähere Infos finden sich auf unserer Homepage. Zum Abschluss der Sitzung bedankte sich Bader bei den ausscheidenden Verwaltungsmitglieder Stefan Schlager, Martin Stürmlinger, Michael Voß und James Bercher für ihre Arbeit und dem Wunsch auch weiterhin aktiv für den FV Würmersheim tätig zu sein.

Neuwahlen
Aufgrund der Satzungsänderung im vergangenen Jahr stehen normalerweise nur noch alle zwei Jahre Neuwahlen an. Da jedoch Stefan Schlager aus beruflichen Gründen kürzer treten muss, war die Stelle des Zweiten Vorsitzenden vakant. Ulrich Stolz wurde einstimmig in das Amt gewählt. Marco Götz, bisher Spielausschuss, rückte mehrheitlich gewählt an die Stelle des dritten Vorsitzenden. Die neue Jugendleitung um Herbert Fuchs, Oliver Benz und Bernd Schlegel wurde von der Versammlung bestätigt.

Damit ergibt sich folgende Ämterverteilung für das Jahr 2015:

1.Vorsitzender: Wolfgang Bader
2.Vorsitzender: Ulrich Stolz
3.Vorsitzender: Marco Götz
Kassier: Andrea Stolz
Schriftführer: Christina Jung
Spielausschuss: Marko Schneider, Walter Tritsch
Abteilungsleiter Jugend: Herbert Fuchs
Abteilungsleiter AH: Michael Schlager
Kassenprüfer: Daniela Nold-Jung, Elvira Deck
Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit: Stephen Jung
Festausschuss: Michael Schlager, Michael Dunz, Birgit Schneider, Michael Voß
Bauausschuss: setzt sich aus Instandhaltungsteam zusammen
Platzwart: Stefan Ungerer
Platzkassier: Rolf Haupt, Frank Schorpp, Manfred Krebs, Bernfried Siegel
Seitenanfang
FV Germania 1919 Würmersheim e.V.
1 Sasbach II 13 34
2 Würmersheim II 12 23
3 Bischweier II 13 23
4 Loffenau II 12 22
Sie möchten gerne Mitglied beim FV Germania 1919 Würmersheim e.V. werden?
Einfach den Aufnahmeantrag herunterladen und ausdrucken.
Wir freuen uns auf Sie.
1. Mai 2017
AH-Waldfest
Waldhütte Würmersheim
26. - 28. Mai 2017
Sportfest
Vereinsgelände
08./09. Juli 2017
Bäretriewerfest
in Durmersheim
08. - 10. September 2017
22. Willi-Wörner-Jugendturnier
auf dem Vereinsgelände
20. Oktober 2017
Ehrungsabend
im Clubhaus
Copyright © FV Germania 1919 Würmersheim e.V.
Alle Rechte vorbehalten.